Ausgewählte Sachwertinvestments

© VRD - Fotolia.com
© VRD - Fotolia.com

Um sich und sein Vermögen sinnvoll vor den Folgen der Finanzkrise schützen zu können, genügt es nicht, blind "irgendwelche" Sachwerte zu kaufen. Die Historie zeigt, dass auch auf die Auswahl der richtigen Sachwerte geachtet werden sollte! Es bedarf hierbei einer Lösung, die mehrere Kriterien erfüllen muss: Das Investitionsobjekt muss knapp sein, darf nicht beliebig vermehrt werden können, sollte über eine lange "Wertspeichertradition" verfügen, auch in kleineren Einheiten Kaufmöglichkeiten bieten (Vermeidung von Klumpenrisiken) sowie idealerweise unterbewertet und außerdem tatsächlich physisch verfügbar bzw. hinterlegt sein.


Eine sorgfältige Auswahl der richtigen Sachwerte mittels obiger "Checkliste" kann sich dabei in besonderer Weise auszahlen. Investierte man z. B. ab dem Jahr 2001 in Gold, konnte bis Ende 2017 eine Durchschnittsrendite von 8 % pro Jahr in Euro erzielt werden! In der gleichen Zeit entwickelten sich z. B. Standardaktien weit weniger erfolgreich:

 

Abbildung: Entwicklung Edelmetallinvestments vs. sonstiger Anlagen seit der Jahrtausendwende, Quelle: GR Asset Management GmbH

 

Für den langfristigen Erfolg ist es bei einer Investition in Sachwerte vor allem entscheidend, die am besten geeigneten auszuwählen. In Frage kommt hierfür nicht nur der Kauf von Edelmetallen (v. a. Gold und Silber), sondern beispielsweise auch von strategischen Metallen, Diamanten, sachwertorientierten Investmentfonds, etc.

 

Gemäß dem Motto "Wer streut, rutscht nicht aus" ist eine Mischung verschiedener Investments erfahrungsgemäß die optimale Lösung, um die persönlichen Anlageziele zu erreichen.

 

Werbung*

468 x 60 Gold, Silber&Diamanten günstig kaufen

*Wenn Sie die Werbeanzeige bzw. den -link anklicken und anschließend ein Produkt bzw. Produkte beim Partnerunternehmen kaufen, erhalten wir eine Werbekostenerstattung.